Eisen

(306) Ein Zinkmangel vermittelt einen Eisenmangel. Ein Selenmangel in diesem Zusammenhang könnte ein sekundärer Effekt eines Zinkmangels sein.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27466609/
Houghton LA, Parnell WR, Thomson CD, Green TJ, Gibson RS. Serum Zinc Is a Major Predictor of Anemia and Mediates the Effect of Selenium on Hemoglobin in School-Aged Children in a Nationally Representative Survey in New Zealand. J Nutr 2016;146(9):1670-6.

(161) Zink verbessert die Eisenaufnahme in einer open-label-Studie, mit fragwürdigem p-Wert.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33550037/
Sonmez Ozkarakaya I, Celik B, Karakukcu C, Altuner Torun Y. Effect of zinc supplementation on hemogram parameters and circulating concentrations of homocysteine, vitamin B 12, and folate in zinc-deficient children and adolescents. J Trace Elem Med Biol 2021;65():126724.

(227) Ein Vitamin B2-Mangel verstärkt einen Eisenmangel.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12791609/
Powers HJ. Riboflavin (vitamin B-2) and health. Am J Clin Nutr 2003;77(6):1352-60.

(241) Arginin könnte die Eisenspeicherung verbessern (Tierstudie).

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/14577577/
Xiao DS, Jiang L, Che LL, Lu L. Nitric oxide and iron metabolism in exercised rat with L-arginine supplementation. Mol Cell Biochem 2003;252(1-2):65-72.

(300) Eine Stomatitis aphtosa ist assoziiert mit Mängeln an Eisen, Vitamin B12 und Folsäure sowie bei schweren Verläufen mit erhöhten Homocystein-Spiegeln.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25048341/
Sun A, Chen HM, Cheng SJ, Wang YP, Chang JY, Wu YC, Chiang CP. Significant association of deficiencies of hemoglobin, iron, vitamin B12, and folic acid and high homocysteine level with recurrent aphthous stomatitis. J Oral Pathol Med 2015;44(4):300-5.

(304) Ein Eisenmangel sowie eine Eisenmangelanämie sind eng assoziiert mit Mängeln an Selen und Zink.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33806205/
MacDonell SO, Miller JC, Harper MJ, Reid MR, Haszard JJ, Gibson RS, Houghton LA. Multiple Micronutrients, Including Zinc, Selenium and Iron, Are Positively Associated with Anemia in New Zealand Aged Care Residents. Nutrients 2021;13(4):.

(305) Eine Eisenmangelanämie bei Kindern ist eng assoziiert mit einem Selenmangel.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15646268/
Gürgöze MK, Aygün AD, Olçücü A, Doğan Y, Yilmaz E. Plasma selenium status in children with iron deficiency anemia. J Trace Elem Med Biol 2004;18(2):193-6.

(315) Cofaktoren für die Synthese von Dopamin aus Phenylalanin bzw. Tyrosin sind Vitamin C, Folsäure (methyliert), Vitamin B3, Vitamin B2, Eisen, S-Adenosyl- Methionin, Zink, Magnesium und Vitamin B6 als Pyridoxalphosphat, zur Umwandlung in Noradrenalin zusätzlich Kupfer.

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/B9780123969880000143

(314) Notwendige Cofaktoren für die Synthese von Serotonin und Melatonin aus Tryptophan sind Folsäure (methyliert), Calcium, Vitamin B3, Zink, Magnesium, Vitamin B6 als Pyridoxalphosphat und Vitamin C, für die Umwandlung in Melatonin zusätzlich Eisen und S-Adenosyl- Methionin.

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/B9780123969880000143

(327) Nur Cystein und Methionin erhöhen die Eisenaufnahme aus Bohnen im Darm deutlich, während aromatische, basische und aliphatische Aminosäuren keinen Einfluss darauf haben.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/5446016/
Martinez-Torres C, Layrisse M. Effect of amino acids on iron absorption from a staple vegetable food. Blood 1970;35(5):669-82.

(361) Eine Eisenmangelanämie führt zu oxidativem Stress, allerdings auch die kontinuierliche Substitution. Eine intermittierende Substition vermindert diesen Effekt. (Tierstudie)

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10702595/
Knutson MD, Walter PB, Ames BN, Viteri FE. Both iron deficiency and daily iron supplements increase lipid peroxidation in rats. J Nutr 2000;130(3):621-8.

(373) Kinder mit ADHS haben niedrigere Serumspiegel an Vitamin B12, Folsäure, Vitamin B6 und Eisen (gemessen am Ferritin). Ebenso besteht ein ungünstigeres Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31109092/
Wang LJ, Yu YH, Fu ML, Yeh WT, Hsu JL, Yang YH, Yang HT, Huang SY, Wei IL, Chen WJ, Chiang BL, Pan WH. Dietary Profiles, Nutritional Biochemistry Status, and Attention-Deficit/Hyperactivity Disorder: Path Analysis for a Case-Control Study. J Clin Med 2019;8(5):.

(427) Häufige Mängel bei der Adipositas sind Eisen, Vitamin A, Zink, Vitamin B12, Folsäure und Vitamin D.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32743649/
Williams AM, Guo J, Addo OY, Ismaily S, Namaste SML, Oaks BM, Rohner F, Suchdev PS, Young MF, Flores-Ayala R, Engle-Stone R. Intraindividual double burden of overweight or obesity and micronutrient deficiencies or anemia among women of reproductive age in 17 population-based surveys. Am J Clin Nutr 2019;112(Suppl 1):468S-477S.

(462) Vitamin A verbessert die Eisenbindungskapazität und wirkt oxidativem Stress entgegen (gemessen an Malondialdehyd, Glutathionperoxidase und Superoxiddismutase).

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34486322/
M S Hussein A, S Mohamed R, Aly Fouda K, F Salama M, M Hussein M. Functional Cupcake for Preventing Vitamin A Deficiency and Correlated Anemia and Oxidative Stress. Pak J Biol Sci 2021;24(3):366-373.

(508) Ein Eisenmangel kann auch durch intensiven Sport ausgelöst werden und ist besonders bei Ausdauersport bei Frauen prävalent. Es kann nötig sein, eine Sportpause einzulegen.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25918331/
Wouthuyzen-Bakker M, van Assen S. Exercise-induced anaemia: a forgotten cause of iron deficiency anaemia in young adults. Br J Gen Pract 2015;65(634):268-9.

(520) Ein Eisenmangel (ohne Anämie) bei Kindern ist assoziiert mit Unruhe der Extremitäten im Schlaf ("PMLS" = periodic movement of the limbs during sleep). Eine Substitution mit Eisensulfat (3mg/kgKG) über drei Monate führt zu einer Verbesserung bei 76% der Kinder und zu einer Halbierung eines PMLS-Scores.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/14572128/
Simakajornboon N, Gozal D, Vlasic V, Mack C, Sharon D, McGinley BM. Periodic limb movements in sleep and iron status in children. Sleep 2003;26(6):735-8.

(521) Ob Kinder mit Eisenmangel sich bei Substitution mit Eisen hinsichtlich nächtlicher Schlafbewegungen (PMLS = periodic movement of the limbs during sleep) verbessern oder nicht, hängt mit dem Anstieg des Eisenstatus zusammen. Nur bei "responders" verbessern sich die Beschwerden.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/14572128/
Simakajornboon N, Gozal D, Vlasic V, Mack C, Sharon D, McGinley BM. Periodic limb movements in sleep and iron status in children. Sleep 2003;26(6):735-8.

(572) Taurin (1000mg/d) kann die Eisenaufnahme bei Eisenmangelanämie verbessern (Hb +0.8g/dL und Ferritin +10µg/L über 20 Wochen am Ende der Studie im Vergleich zur Nur-Eisen-Gruppe, n=102 (51/51)).

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12431243/
Sirdah MM, El-Agouza IM, Abu Shahla AN. Possible ameliorative effect of taurine in the treatment of iron-deficiency anaemia in female university students of Gaza, Palestine. Eur J Haematol 2002;69(4):236-42.

(666) Cofaktoren der endogenen Synthese von Coenzym Q10 sind FAD, NAD, Magnesium, S-Adenosyl- Methionin, Eisen und Schwefel. (Übersichtsarbeit)

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28927698
Stefely JA, Pagliarini DJ. Biochemistry of Mitochondrial Coenzyme Q Biosynthesis. Trends Biochem Sci 2017;42(10):824-843.

(687) Eine Eisenmangelanämie ist schwach mit der Fibromyalgie assoziiert. (epidemiologische Kohortenstudie)

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34006944/
Yao WC, Chen HJ, Leong KH, Chang KL, Wang YT, Wu LC, Tung PY, Kuo CF, Lin CC, Tsai SY. The risk of fibromyalgia in patients with iron deficiency anemia: a nationwide population-based cohort study. Sci Rep 2021;11(1):10496.

(699) In einer Übersichtsarbeit als bei Fibromyalgie wirksam identifizierte Antioxidantien sind Vitamin C, Coenzym Q10, Eisen, Acetyl-L- Carnitin und Chlorella.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35566585/
Fernández-Araque A, Verde Z, Torres-Ortega C, Sainz-Gil M, Velasco-Gonzalez V, González-Bernal JJ, Mielgo-Ayuso J. Effects of Antioxidants on Pain Perception in Patients with Fibromyalgia-A Systematic Review. J Clin Med 2022;11(9):.

(767) Die Supplementation mit Vitamin E (100mg/kg Futter) und Selen (300µg/kg Futter) erhöhen Serum- Eisen, die Expression von Katalase, Glutathionperoxidase und Superoxiddismutase und senkt das Malondialdehyd im Lebergewebe auf 1/3 des Wertes der Kontrollgruppe. (Tierstudie bei Broilern)

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35964043/
Elgendey F, Al Wakeel RA, Hemeda SA, Elshwash AM, Fadl SE, Abdelazim AM, Alhujaily M, Khalifa OA. Selenium and/or vitamin E upregulate the antioxidant gene expression and parameters in broilers. BMC Vet Res 2022;18(1):310.

(795) Die häufigsten Nährstoffmängel bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind Eisen, Folsäure, Vitamin B12, Calcium, Vitamin D, möglicherweise Vitamin K, Vitamin B6, Zink, Vitamin A und Vitamin C. (Review)

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22488830/
Hwang C, Ross V, Mahadevan U. Micronutrient deficiencies in inflammatory bowel disease: from A to zinc. Inflamm Bowel Dis 2012;18(10):1961-81.

(796) Die häufigsten Mängel bei Morbus Crohn sind Eisen, Vitamin B12, Vitamin D, Vitamin K, Folsäure, Selen, Zink, Vitamin B6 und Vitamin B1. (Review)

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26418823/
Weisshof R, Chermesh I. Micronutrient deficiencies in inflammatory bowel disease. Curr Opin Clin Nutr Metab Care 2015;18(6):576-81.

(797) Behebbare, häufige Mängel bei Morbus Crohn bestehen 90% von 63 untersuchten Patienten: Anämie durch Eisen- oder Folsäure- oder Vitamin B12-Mangel, Mängel an Natrium, Kalium, Calcium oder Magnesium. Bei 1/5 der Patienten besteht eine Laktoseintoleranz. 1/3 hat eine Fett-Malabsorption. 3/4 haben einen gestörten Eiweißstoffwechsel. 1/3 hat eine Dünndarmfehlbesiedelung. (Kohortenstudie)

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/1052664/
Beeken WL. Remediable defects in Crohn disease: a prospective study of 63 patients. Arch Intern Med 1975;135(5):686-90.

(811) Bei 101 Patienten mit Vorhofflimmern (und ohne Herzinsuffizienz) bestand bei 48 Patienten ein Eisenmangel (Ferritin unter 100µg/L oder Ferritin zwischen 100-299µg/L + Transferrinsättigung unter 20%), bei 10 ein Vitamin B12-Mangel (B12 unter 200pg/mL) und bei 13 ein Folsäure-Mangel (Folat unter 4ng/mL).

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29512626/
Keskin M, Ural D, Altay S, Argan O, Börklü EB, Kozan Ö. Iron deficiency and hematinic deficiencies in atrial fibrillation: A new insight into comorbidities. Turk Kardiyol Dern Ars 2018;46(2):103-110.

(817) Bei Patienten mit Panikstörung finden sich verminderte Spiegel an Vitamin B6 (-50%) und Eisen (-50%) gegenüber einem gesunden Vergleichskollektiv; Vitamin B12 und Vitamin B2 im Serum gemessen unterschieden sich nicht signifikant. (n=41, 21 vs. 20)

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23603926/

index